Dienstag, 20. Mai 2014

Patchwork: Blumenjahr ....äh jahreeeeeeee

Hier zeige ich Euch, warum ich letztes Jahr wieder auf das Nähen von Kleidung und Kleinigkeiten zurückgekommen bin: ein Wandquilt, den ich im Winter 2009/2010 (oder war es schon im Winter davor?) begonnen habe. Es fehlte immer an der Zeit und wenn mal Zeit war, war die Nähmaschine versteckt, im Sommer bin ich lieber draußen, etc... Und so wuchs er nur langsam, Block für Block.

Doch nun hängt er endlich. Fertig genäht ist der Quilt schon seit ein paar Wochen, doch es fehlte immer noch ein passender Stab zum Aufhängen. Gestern im Baumarkt habe ich spontan einen langen Bambus-Stab gekauft und nun ziert der Quilt die Wand. Und damit steht schon das nächste Projekt: streichen, denn die lilafarbene Wand passt so gar nicht dazu. 



Den Quilt habe ich nach der Vorlage Blumenjahr von Regina Grewe genäht. Für jeden Monat gibt es eine jahreszeittypische Blume. Genäht wird auf Papier. Eine detaillierte Anleitung findet Ihr auch auf ihrer Homepage. Man druckt sich Segmente aus, näht Stoffstückchen in einer festen Reihenfolge darauf - als ideal zum Resteverwerten. Zum Schluss werden die Segmente zu einem Quadrat von 15 * 15 cm zusammengenäht. Dann wird das Papier entfernt. Umrahmt habe ich die Blumen mit einem farblich passendem Quadrat. 

Ich habe die Blumen nicht nach ihrer jahreszeitlichen Abfolge angeordnet, sondern eher auf eine möglichst gleichmäßige Verteilung der Farben geachtet. Die Quadrate werden zuerst in Reihen zusammengenäht, dann die Reihen aneinander. Um die richtige Wandgröße und ein quadratisches Top zu erhalten, habe ich die Blumen im Wechsel grüne Quadratenvernäht.

Die Rückseite besteht nur aus hellgrünem Stoff, für Volumen sorgt Voulmenvlies H 280 von Freudenberg.

In Binding wiederholen sich noch mal die Grundfarben. Da ich zu wenig Stoff hatte - und er auch nicht mehr zu bekommen war - musste die äußere dunkelgrüne Einfassung sehr schmal ausfallen. Ich hätte sie gerne etwas breiter gehabt. Aber wer weiß, wenn mich irgendwann der Rappel packt, gehe ich auf die Suche nach einem passendenStoff und erweitere den Quilt einfach.

Gequiltet habe ich den Wandbehang mit der Maschine im Nahtschatten der Quadrate. Irgendwann möchte ich noch mal auf den grünen Flächen Blätter von Hand quilten. Irgendwann....   

So genug Text. Hier die Bilderflut der einzelnen Blumen.













Und wer nachgezählt hat, wird feststellen, dass eine Quadrat fehlt....

Hier noch mal in Kurzform...
Vorlage:
Blumenjahr von Regina Grewe
Stoffe: Diverse Hersteller, v.a. Westfalenstoffe, Stof A/S, Restekiste

Nun schnell damit zu Creadienstag und zur Quilt-Collect von Allie & Me.


Liebe Grüße, Birgit 



Mittwoch, 14. Mai 2014

Die WM kann beginnen...

... Sohnemann ist outfit-mäßig gerüstet.


Diesmal gab es ein T-Shirt im Fußball-Design: schwarz-rot-gelber Jersey kombiniert mit Fußballstoff, beides gekauft über Dawanda.

Als Schnittgrundlage habe ich ein schon mehrfach bewährtes Raglan-Shirt (Ottobre 4/2012, Modell 18) in Gr. 128 gewählt. Damit es noch etwas länger passt, habe ich die Nahtzugaben großzügig zugeschnitten. Die langen Ärmel habe ich einfach gekürzt. So entsteht ein perfektes T-Shirt für die heißen WM-Tage. 

etwas unscharf :-(((
Und seit der Kauf einer Cover-Maschine entschieden ist, klappt es auch mit der Zwillingsnaht auf der normalen Nähmaschine - nur ein wenig die Unterfadenspannung lockern, das war's. Naja das neue (gebrauchte) Maschinchen beherrscht noch einige Zierstiche, da wird sich sicher Verwendung für finden....

Zusätzlich habe ich auf Brusthöhe noch einen Fußball appliziert. Mal zur Abwechslung nicht nur einfach auf das Vorderteil genäht, sondern nach einer aufwändigeren Anleitung von Farbenmix als Guckloch (reverse application). 


Und damit nicht genug, gab's noch zwei Fußballer-Bügelbilder aus Flexfolie, gekauft über Dawanda. Ich wollte nur ein Bügelbild verwenden, aber Sohnemann bestand darauf, dass beide drauf kommen - als Dank hätte er sich mal photographieren lassen können, aber keine Chance. So gibt es mal wieder nur 2D-Bilder.




Bügelbilder - sei es aus Flexfolie oder mit Veloursoptik - sind eine tolle Möglichkeit, Shirts noch den letzten Feinschliff zu geben. Es gibt  in tausenden Motiven, Größen und Farben. Allerdings nur einfarbig, da sind Stickies schon noch im Vorteil. Aber große Jungs (und auch die fast großen) wollen es eh nicht mehr so kunterbunt und Stickies sehen dann schnell nach Babykram aus. 

Hier noch mal in Kurzform...
Schnitt: Ottobre 4/2012, Modell 18, Gr. 128; Änderungen: großzügig zugeschnitten, Ärmel gekürzt
Stoffe: Fußball-Jersey von Dawanda

Nun schnell damit zu Made4Boys und Kiddykram und zur T-Shirt-Woche von Fr. Rohmilch.

Nachträglich zeige ich es noch bei der Fußballparty von Fr. Locke.

Liebe Grüße, Birgit




Donnerstag, 8. Mai 2014

Kosmetik-Tasche (Handtaschen-Tasche) & Windeltasche

Es wird mal wieder Zeit für was Praktisches. Meine bisherige Handtaschen-Tasche ist schon reichlich betagt und sieht dementsprechend auch nicht mehr so frisch aus. Da muss mal was neues her. Aus einem Reststück Pusteblumenstoff habe ich mir eine kleine "Tasche in der Tasche" gezaubert. Diese Täschchen sind wirklich Gold wert. Die Handtasche sieht ordentlich und aufgeräumt aus. Man findest alles sofort. Und ein Taschenwechsel ist spontan auch morgens vor Verlassen des Hauses noch möglich. 

Ungebügelt :-(((

Die Tasche hat die fertigen Maße von 
- Breite 22 cm
- Höhe: 11 cm
- Tiefe (unten): 5 cm
Ich finde, dass ist eine perfekte Größe. Es passt alles rein und das Täschchen ist noch kompakt genug, um auch in einer kleineren Handtasche Platz zu finden. 


 Innen habe ich sie mit  gepunktetem Baumwollstoff ausgeschlagen, so dass keine Nähte sichtbar sind. Ohne Innentaschen. Die brauche ich nicht.




Und da ich gerade im Täschchennährausch war, wurde auch der schon gut abgelagerte Batik-Stoff aus einem Überraschungspaket von Hobby Hoekje endlich mal angeschnitten und in eine Reserve-Windeltasche verzaubert. Windeln braucht das kleine Fräulein zum Glück tagsüber nicht mehr, aber einen Vorrat habe ich doch manchmal ganz gerne dabei.

Die Tasche hat die fertigen Maße von 
- Breite 25 cm
- Höhe: 15 cm
- Tiefe (unten): 5 cm



 


Diesmal mal mit Innentaschen, ein paar Cremes (Haut, Popo, Sonne) sind dann auch immer griffbereit.
 



Hier noch mal in Kurzform:
Schnitt: selber gezeichnet
Stoffe: Pusteblumen, Punktestoff von Villa-Stoff, Batik-Stoffe aus einem Überraschungspaket von Hobby Hoekje.
 
Und ab damit noch schnell zu RUMS. Dort ist heute wohl Täschchen-Tag. 
Verlinkt wird noch zu Kiddykram und Meertje - der Windeltasche wegen.

Liebe Grüße, Birgit 

Dienstag, 6. Mai 2014

Röckchen, Röckchen, Röckchen für das Shöppchen

Nun sind die Osterferien endlich vorbei, das Kleinvolk wieder regelmäßig in Schule und Kita. So habe ich nun wieder Zeit zum Nähen.

Neben einem WM-Shirt für Sohnemann (Bilder demnächst, wenn den junge Herr mal Photolaune hat) habe ich endlich die vor den Ferien zugeschnittenen Röckchen fertig genäht. Diese sind für meinen DAWANDA-Shop bestimmt. Den hatte ich in letzter Zeit doch recht vernachlässigt. 

Gewählt habe ich diesmal einen Stufenrock von Lillesol & Pelle, konzipiert für Jerseystoffe. Und als kleines Extra gibt es Jojo-Blumen in unterschiedlicher Größe mit / ohne Knopf.

Achtung Bilderflut: 










Hier noch mal in Kurzform...
Schnitt: Ebook Jersey-Stufenrock von Lillesol & Pelle ohne Änderungen, Gr. 92/98 bzw. 104/110
Stoffe: Jersey-Stoffe, gekauft über verschiedene Quellen, Näheres im Dawanda-Shop bei den jeweiligen Röcken.

Nun schnell damit zu  Meitlisache und Kiddykram.


Liebe Grüße, Birgit





Freitag, 2. Mai 2014

Simply Swans für das kleine Fräulein

Nachdem der große Bruder schon mit einem Simply Boats-Shirt glänzen durfte, war klar, dass sein Schwesterchen Outfit-mäßig während des österlichen Nordsee-Urlaub gleichziehen muss. Und die beiden Hamburger Liebe-Stoffe (Simply Boats und Simply Swans) sind natürlich wie gemacht für den Partner-Look.







Genäht habe ich das Kleidchen in Gr. 104 (ist aber noch reichlich Platz zum Reinwachsen) nach dem Ebook Herbstkombi von Lillesol & Pelle ohne Änderung. Abgesehen davon, dass es Gr. 98 auch getan hätte, ist der Schnitt perfekt. 


Den Rollsaum habe ich mit einem Mulitcolorgarn betont. Ich habe mir nur eine Rolle gekauft und als Obergreiferfaden in die Ovi eingefädelt. Da man den Nadelfaden und den Untergreiferfaden fast nicht sieht habe ich dafür "nur" ein passenes unifarbenens Garn genommen. 

 
Eine kleine Jojo-Blume habe ich auch noch gemacht und angehäht. In einem ruhigen Moment werde ich noch ein größeres Jojo "basteln".  Das jetzige Jojo mit einem Durchmesser von 3 cm wirkt etwas verloren. 



Auf jeden Fall ein Schnitt mit "Ich-nähe-ihn-nochmal"-Charakter. Er biete reichlich Variationsmöglichkeiten, ist aber schnell genäht. Und das Kleidchen passt.


Hier noch mal in Kurzform...
Schnitt: Ebook Herbstkombi von Lillesol & Pelle ohne Änderung, Gr. 104
Stoffe: Simply Swans von Hamburger Liebe, pinkfarbener Jersey, beides gekauft bei Nähkästchen Gloor.

Nun schnell damit zu  MeitlisacheKiddykram und ganz neu Martimes im Monat Mai. Gestöbert wird morgen. Jetzt schau ich nur noch, was meine Matratze so zu bieten hat. 

Liebe Grüße, Birgit