Dienstag, 30. September 2014

Halloween steht schon in den Startlöchern...

Einer meiner ersten PINS bei Pinterest war ein Bild eines Halloween-Kürbisses.

Leider führt die gepinnte Webseite ins Leere. Das passiert mir bei Pinterest öfters vor. Pins werden gepinnt, weitergepinnt und die Originalseite/-post gibt's gar nicht mehr... Schaut einfach mal hier nach meiner Vorlage: es ist der unterste Pin.



Ich habe das Ganze etwas vereinfacht - notgedrungen, da ich nur meine kleinen Küchenmesserchen hatte und somit meine liebe Not mit den Rundungen. Beim Kaffeeröster gab's vor Kurzem entsprechendes Werkzeug. Leider zu schnell vergriffen.





Verlinkt auf Creadienstag, auf der One-Pin-A-Week Link-Party von Lillesol & Pelle und der Halloween-Sammlung von Pamelopee. 

Happy Halloween, Birgit

Nachtrag (6.10.14): Leider haben die feuchtkalten Nächte und die Fruchtfliegen dem Kürbis schon derart zugesetzt (Details beschreibe ich mal besser nicht), dass er gestern in der Biotonne gelandet ist. Andererseits ist das doch ein Grund ist, in den nächsten Tagen ein neues Modell herzustellen...



Herbstkombi für die kleine Dame

Die Tage werden kürzer, das Thermometer rutscht manchmal über Nacht in den einstelligen Bereich: Zeit für die Herbstgarderobe. 




Die Herbstkombi von Lillesol & Pelle hatte ich schon mal im Frühling genäht. Damals war Gr. 104 noch etwas groß. Jetzt passt das Schwäne-Kleid perfekt. Also habe ich die Schnittmuster einfach noch mal genommen.





Den Rocksaum ziert ein Rüschenband; der Rock steht damit etwas ab und fliegt beim obligatorischen "Drehtest" noch besser als ein mit Rollsaum versäubertes Rockteil. 





Hier noch mal in Kurzform...
Schnitt: Ebook Herbstkombi von Lillesol & Pelle, ohne Änderung, Gr. 104
Stoffe: Elfenschwestern von Alles-für-Selbermacher, leider schon vergriffen, passender gelber Uni-Jersey, Rüschenband


Nun schnell damit zu Creadienstag Meitlisache, Meertje und Kiddykram.


Liebe Grüße, Birgit

Dienstag, 23. September 2014

Wintermützen

Schon lange habe ich das Tutorial für eine supercoole Mütze von Hamburger Liebe gespeichert (bzw. inzwischen auf meinem neuen Lieblingsspeicher Pinterest gepinnt). Motivert durch die One-Pin-a-Week-Linkparty von Lillesol & Pelle habe ich mir nun endlich die Mütze vorgenommen. Und Herbst und Winter stehen ja vor der Tür.

Von dem entsprechendem Cool-Stuff-Stoff (ebenfalls Hamburger Liebe) hatte ich noch genug Reste übrig (das daraus genähte Shirt stammt aus der Vor-Blog-Zeit und ist durch das viele Tragen und Waschen nicht mehr vorzeigbar). Innen habe ich die Mütze mit grünem Fleece gefüttert. 



Jetzt hoffe ich auf einen kalten Winter, damit Sohnemann auch mal wieder eine Mütze trägt... 

Und weil ich gerade beim Nähen war, gab es noch eine Beanie für ihn, auch aus Cool Stuff-Resten, deshalb ist die Beanie etwas in der Länge gekürzt (würde ich aber nicht mehr machen - entweder richtig zipfelig oder eine eng ansitzende Mütze). Genäht nach einem Freebook von Alles Sebstgenäht





Hier noch mal in Kurzform...
Schnitt: 
Freebook von Alles Selbstgenäht bzw.  Hamburger Liebe
Stoffe: Cool Stuff von Hamburger Liebe, dunkelgrüner Fleece, Volumenvlies, Bündchenware


Verlinkt auf Creadienstag, Kiddykram, Made4Boys, Nähfrosch und auf der One-Pin-A-Week Link-Party von Lillesol & Pelle. 

Liebe Grüße, Birgit

Dienstag, 16. September 2014

Makramee goes Paracord

Neulich auf dem Blog von Fr. Kännchen hatte ich ein Déjà-vu-Erlebnis. Sie zeigte ganz tolle Armbänder, geknotet aus Paracord (Fallschirmleine). 

Gesehen, gekauft, verarbeitet. Und Sohnemann war auch sofort total begeistert. (Knoten ins Taschentuch: gleich noch mal nachbestellen!) 


Kleine Fehler kommen vor.
 


Aber irgendwie erinnert mich die Technik stark an Makramee-Zeiten mit ihren braunen Blumenampeln, Beuteltaschen und glubsch-augigen Eulen. Erinnert Ihr Euch? Naja, es kommt eben alles irgendwann irgendwie wieder. Wo habe ich denn nur meine Blumenampel aus dem Handarbeitskurs verstaut? 

Verlinkt auf Creadienstag und Kiddykram. Ach ja: für alle Pinterest-Sammelwütigen (zu denen ich seit Kurzem auch gehöre) auf der brandneuen One-Pin-A-Week Link-Party von Lillesol&Pelle.  



Liebe Grüße, Birgit

Dienstag, 9. September 2014

Eine Runde mit Eulen geht noch!!!

Der Herbst kommt in großen Schritten. Deshalb gibt es für das kleine Fräulein ein neues Kleidchen in eher gedeckten Farben und aus Feincord. Motiv: Eulen....

Genäht nach einem Freebook von Claudia Geiser, veröffentlich auf dem Bernina-Blog. 


Leider habe ich auf die in der Anleitung gezeigte Paspel verzichtet. Das Wenden und Feststecken des Oberteils war deshalb eine langwierige Angelegenheit. Mit Paspel wäre es vermutlich "von allein" in Form gesprungen. Durch die Kellerfalte vorn hat das Kleidchen eine wunderbare Weite taillenabwärts, ohne dass es oben zu locker sitzt. Ein Langarmshirt passt aber im Herbst auf jeden Fall noch drunter.






Hier noch mal in Kurzform...
Schnitt: 
Freebook von Claudia Geiser, veröffentlich auf dem Bernina-Blog, Gr. 98
Stoffe: Feincord

Nun schnell damit zu Meitlisache, My kids wear und Kiddykram. Und immer wieder dienstags auch zu Creadienstag

Liebe Grüße, Birgit



Freitag, 5. September 2014

Das Material ist angekommen.

Als Wiebke im Juli einen Mitmach-Kurs zum Nähen einer Puppe nach Waldorf-Art angekündigt hat, war ich sofort Feuer und Flamme. Diese Puppen sind etwas ganz besonderes, strahlen soviel Liebe, Ruhe und Geborgenheit aus, dass ich schon länger damit geliebäugelt habe, mein Töchterchen damit zu erfreuen. Allerdings kamen immer andere Projekte dazwischen

Jetzt bot sich die Gelegenheit. Ein angeleiteter Kurs, die Möglichkeiten, Fragen zu stellen und ein Zeitplan, der einen motiviert, am Ball zu bleiben. 50 Materialpackungen für den Körper wurden außerdem von Bernina gesponsort. Schnell dafür beworben - und was soll ich sagen: ich war eine der Glücklichen, die gewonnen haben. 

Heute kam das Paket mit dem Material. Ich kann es kaum erwarten, bis es am 3. Oktober endlich losgeht.


Falls Ihr auch Lust bekommen habt, mitzumachen, findet Ihr im Bernina-Blog alle Infos über das zu besorgende Material und den Zeitplan.

Ich halte Euch auf dem Laufenden über meine Puppe.

Liebe Grüße, Birgit

Dienstag, 2. September 2014

Geburtstagsshirts aus dem letzten Jahr

Erst letztes Jahr hatte ich mit dem Nähen von Geburtstagsshirts begonnen, noch in klassischer Manier: Baumwollstoffe mit Satin-Stich applizieren. Auch schön, aber das neu ausprobierte Freihandsticken passt besser zu meinen beiden Wilden....

Für mein Töchterchen die geliebte (Kuschel-)Robbe:




Und für Sohnemann einen Monstertruck, passend zum Geburtstagsthema:









Nun schnell damit zu Made4BoysMy kids wear und Kiddykram und immer wieder dienstags auch zu Creadienstag

Liebe Grüße, Birgit

Agent L: sieben Jahre jung

Vor ein paar Tagen wurde Sohnemann 7 Jahre alt. Unfassbar. Kann ich mich doch noch zu gut an die ersten Wochen als Neu-Mama mit einem winzigen Baby erinnern. Alles war neu, alles ungewohnt. Jeder Handgriff wohlüberlegt. Und nun stromert er durchs Wohngebiet und ich weiss manchmal gar nicht, wo er sich rumtreibt. 


Das gewünschte Motto war diesmal ein Agentengeburtstag. Aufgrund der Ferien haben wir die große Kinderfete auf Mitte September verschoben. Das Geburtstagsshirt gab es aber natürlich schon zum eigentlichen Geburtstag. Konkretisiert haben wir das Thema auf "Agent P" von "Phineas and Ferb".


Auf ein gekauftes T-Shirt habe ich Perry, das Schnabeltier (alias Agent P) appliziert. Das erste Mal freihandgestickt (und ohne Füßchen). Dafür ist es ganz passabel geworden. Hin und wieder (und v.a. bei mehreren Lagen Stoff) wollte die Maschine nicht drüberfliegen und es gab etwas Gemurkse. Aber im Großen und Ganzen bin ich zufrieden. Mal sehen, was ein entsprechendes Füßchen für die Nähmaschine kostet (und ob es so was für meine betagte Dame überhaupt noch gibt) und ob es dann besser geht. 

Und jetzt verstehe ich auch den Sinn von wasserlöslichem Stickvlies. Durch die vielen (nicht immer exakt aufeinanderliegenden) Nähte ist es unheimlich schwer, das Vlies wieder vollständig zu entfernen. Das kannte ich bisher beim Patchwork-Applizieren nicht: durch den engen Statinstich wird das Stickvlies ausreichend perforiert, so dass es mit geringem Auswand rausgerissen werden kann.
Ich habe nun auf die Rückseite ein Stick-Protect-Vlies aufgebügelt und hoffe, dass dieses auch gut hält. Hauptsächlich wegen der kratzigen Nähte, aber auch um die Stickvlies-Reste zu verstecken.


Das Shirt habe ich mit Bügelbildern (von hier) aufgepeppt. Der Schriftzug "Agent L" am Ärmel ist kein Fehler, sondern gewollt. Und die ausgeschriebene Sieben sieht irgendwie so erwachsen aus.



Und zur kleinen Familienfeier gab es dann auch noch die entsprechenden Cupcakes. Die waren aber schneller verputzt als ich die Kamera rausholen konnte.

Hier noch mal in Kurzform...
Shirt: Fruit of the Loom

Plottermotiv: via Dawanda von Kaianja
Applikationsvorlage: Kaufshirt "Agent P" (Disney) Dieses Motiv wurde für rein private Zwecke und nur einmalig von mir appliziert. 


Nun schnell damit zu Made4BoysMy kids wear und Kiddykram und immer wieder dienstags auch zu Creadienstag
 
Liebe Grüße, Birgit